Vorstellung Markt Küps

Südlich fränkisch-thüringischer Waldberge gelegen, liegt die Marktgemeinde Küps. Schon zu alten Zeiten wusste man die Schönheit der Region zu schätzen. Eine Burg und sieben Schlösser verdeutlichen eindrucksvoll den attraktiven Wohn- und Urlaubsort.

Frühjahrsmarkt
Bildrechte: Marktgemeinde Küps

Ungewöhnlich für eine Mittelgebirgsregion, bietet sich nicht nur die einladende Landschaft, sondern auch ein besonders ungewöhnlich mildes Klima - perfekt für Outdooraktivitäten. Die Sommer sind lang, die Winter kurz. 

Auch die Traditionen des Ortes werden hochgehalten. Veranstaltungen rund um Feste und Kultur, wie z. B. Kirchweih und Märkte sind bei Einheimischen als auch Besuchern sehr beliebt.

Aus einer am 1. Mai 1978 entstandenen Einheitsgemeinde bildete sich bis heute aus allen Gemeindeteilen (Oberlangenstadt, Nagel, Au, Hain, Tiefenklein, Schmölz, Tüschnitz, Johannisthal, Theisenort, Burkersdorf) eine Großgemeinde mit rund 8.000 Einwohnern - mit vielfältiger Handels-, Gewerbe- und Industriestruktur sowie attraktiver sozialer Infrastruktur eingebettet in naturbelassener Landschaft.

Küps - als Ort ein kleines Juwel.

 

Für nähere Informationen über die Marktgemeinde Küps stöbern Sie gerne auf deren Internetseite: http://www.kueps.de/